Top News: Herren 2 gegen HC Deggendorf 22:25  Text-Ansicht

Gegen den Favoriten HC Deggendorf fuhren Altenerdings Herren II am Samstag zwar eine 22:25-Niederlage ein, insgesamt konnten die Biber mit ihrer Leistung aber zufrieden sein.
Spielbericht von Katharina Gotz

Im Vorfeld wurde die zweite Mannschaft der Altenerdinger Handballer vom Gegner zwar schon als die „Reservemannschaft“ bezeichnet, so leicht wie möglicherweise erhofft, machte man es den Gästen aus Deggendorf allerdings nicht:

Die Biber präsentierten sich von Beginn an als eine geschlossene Einheit und hielten die gefährlichen Deggendorfer Rückraumwerfer lange gut in Schach. Das Coaching übernahmen diesmal die Herren I-Trainer Roland Stelzer und Simon Klawe in Vertretung für Benny Hoigt.

Den ersten Treffer der für die SpVgg erzielte Maximilian Rainer. Mit einer soliden 4+2-Abwehr ließ man die Gegner nicht ins Spiel kommen und störten deren Positionsspiel. Taktisch waren beide Mannschaften durchaus auf Augenhöhe. Mit Treffern von Simon Klawe und Severin Lößl hielten die Biber lange den Anschluss, doch durch einige technische Fehler und vergebene Pässe, setzten sich die Deggendorfer bis zur Pause auf 9:13 ab.

Auch nach der Halbzeit gelang es den Gastgebern nicht, weiter als auf zwei Tore heranzukommen: Brian-Torben Akodo und Jochen Hartmann zogen ein schönes Angriffsspiel auf und steuerten Tore zum Ergebnis bei. Häufig wurde die Abwehr mit Einzelaktionen und Zweierwechseln ausgespielt, doch Deggendorf konnte den Abstand immer wieder verteidigen. Obwohl sich die Biber nicht abschütteln lassen wollten und bis zum Ende ungebrochenes Engagement zeigten, mussten sie sich aber schlussendlich mit einer knappen 22:25-Niederlage geschlagen geben. „Mit einem oder zwei Rückraumspielern mehr auf unserer Seite wäre für uns sogar ein Sieg drin gewesen“, so Coach Simon Klawe.

 

Für die SpVgg Altenerding trafen:

Robert Klotz 4, Maximilian Rainer 4, Brian-Torben Akodo 3, Simon Klawe 3, Severin Lößl 3, Jochen Hartmann 2, Dennis Koburger 2, Andreas Rainer 1