Top News: Herren 2 gegen Eching 27:29  Text-Ansicht

Kampfgeist der Herren 2 gegen den Tabellenf├╝hrer wird nicht belohnt
Spielbericht von Katharina Gotz

Aus der vorsichtigen Hoffnung, weiter den Favoritenschreck der Bezirksliga spielen zu können, wurde am Samstag für die zweite Bibermannschaft leider nichts - der Tabellenerste SC Eching demonstrierte seine Überlegenheit und behält weiter seine weiße Weste ohne Punktverlust. Doch man machte es den Gästen nicht leicht in der Semptsporthalle: Auf die knappe 27:29-Niederlage kann die SpVgg mehr als stolz sein.

Das Spiel so lange wie möglich offen halten, war die Ansage von Trainer Benny Hoigt vor der Partie an sein Team. Mit einem Sieg rechnete man eigentlich nicht, doch die Biber wollten sich von einem übermächtigen Gegner auch nicht aus der Halle schießen lassen. Trotzdem waren die ersten Minuten für die SpVgg wackelig: Die Gäste gingen früh in Führung und wie erwartet hielten sie das Tempo hoch. Mit Quirin Huber und Daniel Sagert von den Herren 1, sowie drei A-Jugendlichen hatte man allerdings viele zusätzliche und zudem torgefährliche Akteure auf der Bank. Christopher Guttmann traf in den ersten zehn Minuten schließlich drei Mal für die Biber. In der Abwehr hatte man alle Hände voll zu tun, die schnellen Vorstöße der Echinger zu unterbinden. Lukas K├Ânig verkürzte im Angriff mit einem Doppelpack auf 11:16. Im Tor zeigte sich Marc Arendt wieder einmal als überragender Rückhalt für die Biber. Dennoch fand man kaum ein Mittel gegen den SC und ging so mit fünf Toren Rückstand in die Kabine.

Nach der Pause zeigten sich die Herren 2 weiter kämpferisch – man wollte das Spiel noch nicht aus der Hand geben: Simon R├╝diger nahm den bisher stärksten Torschützen der Echinger in Manndeckung und ließ ihn nicht mehr an den Ball. Maxi Arnold und Daniel Sagert starteten mit ihren Treffern nun die Aufholjagd. Doch weiter als zwei Tore kam man an die schnellen Echinger nicht heran. Etliche umstrittene Zeitstrafen gegen die Biber taten ihr übriges dazu, dass der SpVgg Altenerding nach beinahe 14 Minuten Unterzahlspiel am Ende auch die Kraft ausging. Zwei Minuten vor dem Schlusspfiff scheiterte Eching noch einmal mit einem 7-Meter-Wurf an Marc Arendt im Tor – nur ein Tor trennte die SpVgg noch vom Gegner, doch dieser spielte souverän die Zeit herunter und sicherte sich mit dem letzten Tor den 29:27-Sieg. Dennoch können die Biber mehr als stolz auf ihre Leistung sein: „Die Mannschaft hat diesmal wirklich hervorragend gespielt“, lobte Hoigt seine Jungs. „Eching ist wirklich wahnsinnig stark und wir wussten vorher, dass es schwierig wird. Aber jeder hat heute alles fürs Team gegeben und wir haben uns gut verkauft..“

Für die SpVgg Altenerding trafen: Maximilian Arnold 7/2, Daniel Sagert 4, Christopher Guttmann 3, Quirin Huber 3, Niklas Fleps 2/1, Lukas K├Ânig 2, Simon R├╝diger 2, Alexander Schl├Âgl 2, Robert Klotz 1, Joseph Wyhnalek 1