Top News: Damen 1 gegen TuS Pfarrkirchen 19:21  Text-Ansicht

Biberdamen verlieren zu oft den Faden
Spielbericht von Katharina Gotz

Wieder keine Punkte für die Biberdamen: Am Samstag mussten die Damen der SpVgg Altenerding erneut eine bittere Niederlage einstecken. Gegen die TuS Pfarrkirchen verloren sie in der Semptsporthalle mit 19:21 Toren und rutschen einen weiteren Platz nach unten in der Bezirksligatabelle. Vergangene Woche taten sich die Biberdamen bereits gegen den MTV Pfaffenhofen eher schwer und kamen nach einer verspäteten Aufholjagd nicht mehr an den Gegner heran. Für den zuvor neuntplatzierten TuS Pfarrkirchen hatte man sich daher einiges vorgenommen, um Punkte wieder gut zu machen.

Zu Beginn kamen die Altenerdingerinnen auch gut ins Spiel: Theresa Wyhnalek legte mit dem ersten Tor vor und brachte die SpVgg in Führung. Bevor Pfarrkirchen die Abwehr überhaupt richtig einstellen konnte, setzte sich auch Caroline Nowotny am Kreis gekonnt in Szene und erhöhte mit einem Doppelpack. Durch schnelle Wechsel versuchte man die Abwehr der Gäste ins Laufen zu bringen, sodass schließlich auch Katharina K├╝nstner über außen Platz fand und einnetzte. Pfarrkirchen blieb der SpVgg jedoch mit nur zwei Toren Rückstand stets auf den Fersen. Bis Mitte der ersten Halbzeit hatten die Biberdamen die klare Favoritenrolle inne. Starken Rückhalt im Tor bot Marcela Callovini, die ihren Kasten auch beim 7-Meter-Wurf der Gäste sauber hielt. Nach und nach schlichen sich allerdings die altbekannten Fehler bei den Bibern wieder ein: Die Bälle gingen immer häufiger am Tor vorbei oder direkt an die Latte anstatt ins Netz, oder man warf die Torhüterin der Gegner geradezu warm. Bis zur Pause gelang es der SpVgg daher nicht, sich entscheidend abzusetzen, sondern lediglich ein wackeliger 10:9-Halbzeitstand war die Folge.

Nach der Pause starteten die Gäste richtig durch: Rasch gingen sie mit 15:12 in Führung. Im Biberspiel fehlte in dieser Phase die Struktur im Angriff fast gänzlich. Vor allem nach Spielerwechseln fand man sich immer erst nach ein oder zwei Angriffen zusammen. „Wir haben nach den Wechseln komplett den Faden verloren“, bemerkte auch Trainerin Esther Nemec. „Ich weiß nicht, was hier los war, denn normalerweise kann jede mit jeder und in jeder Konstellation spielen.“ Auch in der Abwehr klappten die Absprachen untereinander nur bedingt, erneut war es Marcela Callovini im Tor, die die Biberdamen im Spiel hielt. Trotzdem lief man nun permanent einem Rückstand hinterher. Im Angriff spielte sich Altenerding mehr und mehr fest und versuchte mit Einzelaktionen die Abwehrreihe der Gegner zu durchbrechen. Kurz vor Schluss fasste sich schließlich Clarissa Weber ein Herz und traf gleich dreimal in Folge mittels einer einfachen Wechselkombination. Doch auch sie konnte die Niederlage schließlich nicht mehr verhindern und so musste man die Punkte der TuS Pfarrkirchen überlassen.

Für die SpVgg Altenerding trafen: Katharina K├╝nstner 4/3, Caroline Nowotny 3, Clarissa Weber 3, Stefanie Rott 2, Ricarda Baierl 1, Kati Gottschalk 1/1, Nina Konrad 1, Grit Kschischow 1, Julia K├╝belsbeck 1, Susanne Schneider 1, Theresa Wyhnalek 1