Top News: männliche B1 und B2  Text-Ansicht

Beide Teams der männlichen B-Jugend waren am Wochenende erfolgreich
Spielberichte: Stefan Leitner
Spielbericht von Katharina Gotz

SG Schwabing 1880 - SpVgg AE männl. B2-Jgd.             15:18 (9:6)

Zwei sehr unterschiedliche Halbzeiten sahen die Zuschauer im Gastspiel der männlichen B2-Jugend bei der SG Schwabing 1880: Nach einer mäßigen ersten Halbzeit starteten die Jungs vorn Trainer Stefan Leitner in der zweiten Hälfte richtig durch und holten sich so noch einen 18:15-Sieg.

Zu Beginn der Partie wogte das Spiel hin und her und bis zum 6:6 konnte sich keine der beiden Mannschaften in Führung bringen. Anschließend scheiterten die Jungbiber, die mit drei C-Jugendspielern angereist waren, ein ums andere mal am guten Schwabinger Torwart, so dass sie mit nur sechs geworfenen Toren in die Pause gehen mussten. Danach entwickelte sich eine spannende Partie: Markus Schorr, Leon Meier, Luis Leitner und Christian Mittermeier, die mit je vier Toren die erfolgreichsten Torschützen waren, setzten die Schwabinger Abwehr abwechselnd unter Druck und spielten außerdem ihre Teamkollegen frei. Die eigene abwehr stand nun wach, sodass man die Partie bis kurz vor Ende mit 15:15 Toren offen halten konnte. In den letzten vier Minuten machte Lukas Nowack im Tor dann seinen Kasten dicht und mit einem Teamendspurt gelang den Biberjungs noch dreimal der Torabschluss, während den Schwabinger vor der Biberabwehr nichts mehr einfiel.

Für die SpVgg Altenerding trafen: Luis Leitner 4/1, Leon Meier 4, Christian Mittermeier 4, Markus Schorr 4, Ferdinand Ewald 1, Jakob Thees 1

 

SpVgg AE männl. B1-Jgd. – TV Wackersdorf                               35:28 (21:17)

Mit einer soliden Leistung gewann die männliche B1-Jugend auch ihr fünftes Saisonspiel gegen den TV Wackersdorf mit 35:28. Auch sie stehen damit ohne Minuspunkte an der Tabellenspitze der

In einem sehr torreichen Spiel wurde die Abwehrarbeit zum Ärger der Trainer leider ein wenig vernachlässigt. Dafür klappte es im Angriff umso besser und hier konnte sich vor allem der agile und treffsichere Severin Henrich ein ums andere mal auszeichnen. Nach 12 Minuten stand es allerdings erst einmal 10:9 für den Gastgeber. Drei Tore in Folge durch Luis Leitner brachten erstmals einen Vorsprung, der bis zur Halbzeit auf vier Tore ausgebaut werden konnte. Nach der Pause kam die beste Phase der Jungbiber: Die Abwehr stand sicher und ließ in den nächsten 17 Minuten nur noch fünf Gegentore zu. Im Angriff konnte man sehenswerte Kombinationen mit erfolgreichem Abschluss sehen, so dass es nach 42 Minuten 33:22 stand. Zum Schluss kehrte in der Abwehr wieder etwas der Schlendrian ein, letztlich konnte man das Spiel aber ungefährdet mit 35:28 gewinnen und jeder Feldspieler konnte sich in die Torschützenliste eintragen.

Für die SpVgg Altenerding trafen: Severin Henrich 11/1, Jakob Deutinger 5, Lukas Rösner 5, Jonathan Zeidler 4, Luis Leitner 3, Tobias Preitnacher 3, Jakob Thees 2, Tristan Gerhardt 2