Herren 1 - Landesliga - 2018/2019
Biber verstärken Landesligateam
Nach dem Aufstieg der Herren in die Landesliga kommen für die neue Saison zwei Altenerdinger "Eigengewächse" zur SpVgg zurück. Donaubauer und Schmalz haben beinahe alle Jugendmannschaften der Biber in Landes- oder Bayernliga erfolgreich durchlaufen, nach dem Abstieg der Herren 2016 in die Bezirksoberliga wechselten beide zum Bayernligisten TSV Ismaning, um dort eine neue Herausforderung und höherklassige Spielerfahrungen zu machen. Da beide jedoch den Kontakt nach Altenerding nie verloren haben, ist die Freude über die "Heimkehr" zur SpVgg Altenerding bei den Bibern riesig. Helmut Braun, sportlicher Leiter der Biber-Herren, machte den Wechsel mit Donaubauer und Schmalz vergangene Woche schließlich fix. "Die zwei haben jetzt jeweils ein Jahr Landes- und Bayernliga hinter sich, mit sehr vielen Spielanteilen und einer tollen sportlichen Entwicklung. Sie können beide ein Spiel 'lesen' und die entsprechenden Auslösehandlungen einleiten. Im Eins-Gegen-Eins-Verhalten sind sie im Angriff enorm stark und dadurch gleichermaßen torgefährlich", so Braun. "Unser bestehender Rückraum mit Lukas Alber, Tobias Koburger, Julian Riess und Daniel Sagert wird entlastet - es ergeben sich so noch mehr taktische Möglichkeiten." Gleichzeitig werde durch die Verstärkung im Team auch der Druck von den jüngeren Spielern genommen, die sich so freier entfalten und weiterentwickeln können. Braun betonte aber auch: "Für mich ist besonders wichtig, dass sowohl Lukas Donaubauer als auch Christopher Schmalz menschlich richtig gut in das Team passen, das unsere Trainer vergangene Saison geformt haben." Die Vorbereitung auf die Landesliga wird Mitte Juli starten, beide Neuzugänge sind von Anfang an mit dabei. In welcher Landesligastaffel die Biber eingeteilt werden und auf welche Gegner man trifft, wird sich allerdings erst in knapp zwei Wochen entscheiden. Momentan laufen noch Auf- und Abstiegsspiele. Die Wunscheinteilung wäre für Helmut Braun in der Landesliga Süd: "Die Matches mit Anzing oder Ismaning wären Knaller-Spiele. Aber im Prinzip wird für uns kommende Saison jedes Spiel ein Highlight."