D1-Jugend m. 06/07 - Bezirksoberliga - 2018/2019
BOL Qualifikation der ml. D Jugend
Am vergangenen Samstag spielte die männliche D-Jugend ihr Qualifikationsturnier zur BOL in Schrobenhausen. Mit einem Sieg und einem Unentschieden konnten die Buben den ersten Platz im Turnier erreichen und sehr zur Freude der mitgereisten Fans dürfen sich die Jungs nun auf spannende Spiele in der BOL in der Spielzeit 2018/19 freuen. SpVgg Altenerding - TSV Schrobenhausen 13:11 Im ersten Spiel trat man gegen den Gastgeber Schrobenhausen an. Die Jungs kamen ganz ordentlich ins Spiel. Allerdings zeigten sich die Jungs sehr nervös, so dass die Führung immer wechselte. Bis zur Halbzeitpause setzten sich die Biber aber durch und gingen mit 6:5 in die Halbzeitpause. Im zweiten Durchgang spielten die Jungs konsequenter ihr Spiel und die Führung wurde auch nicht mehr abgegeben. So reichte es mit einer tollen Mannschaftsleistung, sowohl in der Abwehr, wie auch im Angriff für den 13:11 Sieg. SpVgg Altenerding - VFL Landshut 10:10 Gleich im Anschluss ging es ins zweite Spiel gegen die junge Mannschaft des VfL Landshut. Hier steckte das letzte Spiel noch in den Knochen und die Mannschaft geriet sofort ins Hintertreffen. Mit einem Rückstand von 4:7 wurden die Seiten gewechselt. Die Halbzeitpause und ein schnelles Team-Time-Out brachten genügend Ruhe ins Spiel. So kämpften sich die Jungs langsam heran. Und mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung wurde dann noch das 10:10 geschafft. Im folgenden Spiel musste dann Landshut noch heran und verlor sein zweites Spiel, wodurch nun die Biber die Tabellenführung übernahmen. Auch wenn bei 14 mitgereisten Jungs nicht alle gleich viel Spielzeit hatten, ist es trotzdem wichtig, dass viele dabei waren, sich zusammen aufwärmten, auf der Bank saßen und der jüngere Jahrgang schon einmal BOL Luft schnuppern konnten für den Einsatz während der neuen Saison. Es gibt noch viel zu tun, zur Saisonvorbereitung wird an der Lauffreude, am Durchsetzungsvermögen, dem variablen Abwehrspiel, einem breiten und steilen Angriffsspiel und viel Koordinationstraining gearbeitet. Für die Biber spielten und trafen: Colin Hofstetter und Christopher Kobhus (beide Tor); Samuel Henrich 8; Yannis Bartsch 7; Sebastian Boden 4; Nico Bronold 4; Malte Bulic; Nico Dlouhi; Leopold Lößl; Leonard Maierhofer; Noah Pompei; Florian Thielemann; Noah Weikmann; Nick Wahle