C1-Jugend m 04/05 - Landesliga Staffel Süd - 2018/2019
Heimspiel gg TSV München-Ost
BERICHT: BIRGIT STEININGER Nach zwei Auswärtsniederlagen der männlichen C-Jugend sollten es beim ersten Heimspiel ganz klar zwei Punkte gegen den TSV München-Ost her. Weil Julian Fischer verhindert war, hatte sich Kilian Jödecke für die Torwartposition bereits während der Woche im Training bestmöglich vorbereitet. Nachdem der eingeteilte Schiedsrichter nicht erschien, wurde die Partie mit Verzögerung angepfiffen. Die Gegner kamen schneller ins Spiel und legten gleich 2 Tore vor, während die Biber noch den Umgang mit dem ungewohnten Haftmittel testeten. Durch 2 Tore von Simon Dybilasz wurde der Gleichstand jedoch wieder hergestellt, Durch ein tolles Anspiel an Jakob Köhler am Kreis gelang erstmalig die Führung zum 7:6. Was zu diesem Zeitpunkt noch lange nicht klar war, sollte diese Führung auch nicht mehr hergegeben werden. Anspiele an den Kreis schienen ohnehin ein erfolgreiches Mittel gegen die offensive Abwehr der Gegner zu sein und so konnten Jakob Köhler und Jonas Detterböck im Verlauf der Partie schöne Tore erzielen. Die Altenerdinger hingegen zeigten sich durch eine beherzte und selbstbewusste Abwehr erfolgreich, während Kilian Jödecke im Verlauf des Spiels mit immer mehr Routine bekam und zusätzlich einen starken und wichtigen Rückhalt im Tor bot. Bei einer 19:13 Halbzeitführung durften die Jungs nun nicht die Spannung verlieren und bekamen in der Kabine vom Trainerduo Seibt/Steininger die Ansage, konzentriert weiter zu spielen. Nach der Pause wurden die Anspiele zu kompliziert gespielt und die ungewohnt offensive Abwehr der Gäste irritierte die Jungs zeitweise. So konnte München den Abstand etwas verringern, jedoch das Spiel nicht mehr ernsthaft wenden. Leider konnten einige gute Chancen nicht genutzt werden und so konzentrierte sich der Angriff nun auf beherzte Einzelaktionen die ebenso zu Torerfolgen führten. Die Kreisanspiele kamen wieder an und daraus machten die Jungs einen 32:27 Sieg. Fazit der Trainer: Vor allem einer stabilen Abwehrleistung war dieser Sieg zu verdanken, sowie einer guten Angriffsleistung. Als sicherer 7-Meter Schütze erwies sich auch diesmal wieder Simon Dybilasz. Es spielten für die SpVgg: Kilian Jödecke (Tor), Simon Dybilasz 12, Jakob Köhler 6, Jonas März 4, Tim Steininger 4, Jonas Detterböck 2, Niklas Rösner 2, Luca Hoehl 1, Tom Münzer 1, Tim Wahle