Jugendqualifikationen am kommenden Wochenende
Die Handballer der SpVgg Altenerding werden in der kommenden Saison 2019/20 wieder einmal alle Jugendmannschaften, sowohl im weiblichen, wie auch männlichen Bereich, besetzten können und in den Liga-Alltag schicken. Die abgelaufene Saison ist für die Jugendteams bereits einige Wochen alt und es hieß ohne Pause weiterarbeiten. Die Mannschaften wurden zwischenzeitlich neu formiert und das Training forciert. In einigen Mannschaften gab es Trainerwechsel und die Mannschaften wurden allesamt von der Jugendleitung für die Qualifikation zur Landesliga gemeldet. Nun heißt es am kommenden Wochenende angreifen. Alle Mannschaften, die sich an diesem Samstag, 4.5.2019, in den Qualifikationsturnieren messen, müssen zu ihren Turnieren reisen. Zwei Teams haben eine sehr weite Fahrt und da heißt es früh aufstehen. Hier sind auch viele unbekannte Mannschaften als Gegner parat. Doch die Jugendlichen werden das Beste daraus machen. Die männliche A-Jugend des Jahrgangs 2001/02 wird von Martin Varga betreut und muss am Samstag beim TV 77 Lauf (11:30 Uhr) antreten. Hier spielen sie in einer 5er Gruppe gegen TSV Mellrichstadt (13 Uhr), HSG Fichtelgebirge (15:15 Uhr) und noch gegen HBC Nürnberg II (16:45 Uhr). Allerdings ist kein Gegner ein bekannter Gegner und so muss man sehen was dabei rauskommt. Die neue weibliche A-Jugend wird von Nina Konrad und Ibrahim Alkhoujah betreut und wird am Samstag in Höhenkirchen-Siegertsbrunn (kurz: HSG B-one) antreten. Sie haben eine 4er Gruppe erwischt. Gleich um 10:30 Uhr treten sie gegen den Gastgeber an. Dann noch gegen SV Puschendorf um 12:30 Uhr und als letztes gegen den TSV Simbach (14:30 Uhr). Unsere C-Jungs, Jahrgang 2005/2006, haben auch eine weite Anfahrt. Sie treten am Samstag bei der JSG Fürther Land an. In dieser 4er-Gruppe haben sie es um 11:30 Uhr mit dem TSV Gersthofen und gleich im Anschluss um 12:30 Uhr noch mit dem HC Sulzb.Rosenberg zu tun. Um 15:30 Uhr ist dann das letzte Spiel dann gegen den Gastgeber. Auch hier ist kaum ein Gegner bekannt. Last but not least hat die weibliche C-Jugend (2005/06) mit ihrem neuen Trainer Benjamin Leichtenberger, die geringste Anreise am kommenden Samstag zu bewältigen. Sie starten bei der HSG Freising-Neufahrn in einer 5er Gruppe. Gleich zu Beginn um 10 Uhr treffen sie auf den Gastgeber . Dann geht es gegen den TSV Schleißheim um 12:15 Uhr weiter. Um 14:30 Uhr geht es dann gegen den SpV Mögeldorf, ehe die Mädels um 16:45 Uhr dann noch das letzte Spiel gegen die SG Dett/Biberg bestreiten. Bei allen Turnieren gilt: der Erstplatzierte darf in die nächste Runde zur Bayernligaqualifikation. Bei Erreichen von Platz 2 und 3 starten die Mannschaften in der zweiten Qualifikationsrunde zur Landesliga am 18/19. Mai 2019. Nur die Letztplatzierten müssen in die ÜBOL antreten. Spielerinnen, Spielern und deren Betreuern wünschen sich natürlich, dass es gut läuft und sie weiterhin um einen Startplatz für die künftigen Landesligen spielen. Viel Glück bei den angesetzten Spielen und alle hoffen dass die gesteckten Ziele erreicht werden. Hoffentlich finden möglichst viele Zuschauer den Weg in die Hallen – auch wenn manche Fahrt ja nicht gleich um die Ecke ist. Die Fans haben ja nun die Qual der Wahl welche Mannschaft sie wo unterstützten können. Wir drücken allen die Daumen.