A-Jugend ml. - - 2018/2019
Quali zur Landesliga in U`hofen/Germering
Bericht: Stefan Leitner In der letzten Qualirunde zur Landesliga zeigte die männliche A-Jugend mit einer imposanten kämpferischen Leistung, dass sie genau dorthin gehören. Eine starken Vorstellung in der 3. Runde der Landesligaqualifikation in Germering brachte den erste Platz in der Gruppe und somit sind die Jungs um Trainer Varga für die Landesliga 2019/20 gesetzt. Die Vorzeichen vor der letzten Qualirunde zur Landesliga standen alles andere gut: 3 Spieler mussten kurzfristig wegen Krankheit absagen, andere waren wegen schulischen Veranstaltungen verhindert. Lukas Rösner ging ebenfalls krankheitsgeschwächt ins Turnier. Allerdings, und das war wichtig: Severin Henrich durfte vom Beachnationalmannschaftslehrgang der Herren früher abreisen, so dass er am Samstag um 03.00 Uhr in der Früh in Erding ankam - vielen Dank für die Strapazen die Du da auf Dich genommen hast!! Die Jungs fuhren also mit einer Rumpftruppe mit nur einem Auswechselspieler nach Unterpfaffenhofen/Germering und es war klar, dass gleich zu Beginn Punkte gebraucht werden, da zum Schluss vermutlich die Kraft ausgehen würde. SpVgg Altenerding – TSV Haunstetten 16:11 Im ersten Spiel trafen die Biber auf Haunstetten und konnten schnell mit 1:0 in Führung gehen. Es entwickelte sich bis zur Halbzeit ein ausgeglichenes Spiel, in dem die Jungs immer leicht die Nase vorne hatten und zur Halbzeit mit 2 Toren führten. Nach der Halbzeit gelang ein 5:0-Lauf und am Ende stand nach toller Leistung mit ein 16:11 Sieg auf der Anzeigentafel. SpVgg Altenerding – TSV Simbach 23:13 Im zweiten Spiel gegen den TSV Simbach wurde der Spielgestalter der Simbacher ab Beginn aus dem Spiel genommen, wodurch der Spielfluss des Gegners stark gestört war. Bis zur Halbzeit wurde eine 9:6 Führung herausgespielt. In Durchgang zwei konnten die Jungs gar noch zulegen und die Partie wurde mit 23:13 gewonnen. SpVgg Altenerding – MTV Paffenhofen 18:9 Vor dem 3. Spiel war aufgrund der Ergebnisse der anderen Spiele bereits klar, dass die Junge den 3. Tabellenplatz sicher erreichen würden und für die Landesliga qualifiziert waren. Das war auch gut so, denn in diesem Spiel überrannten die Pfaffenhofener die Biber. Der Kräfteverschleiß war bemerkbar und die Jungs hatten kein Abschlussglück. Dem Gegner Pfaffenhofen gelang alles und so führten sie zur Pause mit 12:1. Die 2. Halbzeit konnten die SpVgg dann besser gestalten und sogar gewinnen, aber am Ende stand eine 18:9 Niederlage zu buche. SpVgg Altenerding – SC Unterpfaffenhofen/Germering 14:11 Zum Abschluss der Turniers trafen die Jungs auf den ungeschlagenen Tabellenführer aus Unterpfaffenhofen/Germering. Beide Mannschaften waren bereits qualifiziert und zeigten dementsprechend ein schönes und faires Handballspiel, in dem sich die Biber letztlich nach toller Leistung und einem 14:11 Sieg den Turniersieg holten. Fazit: Bei diesem Turnier konnte man sehen, was man mit einer mannschaftlichen Geschlossenheit erreichen kann: Die Jungs haben aufopferungsvoll gekämpft und immer an die Qualifikation geglaubt. Manuel Fußer hat hinten den Kasten dicht gehalten, Jakob Thees und Kevin Zeiner „Abwehr gearbeitet“, Severin Henrich, als bester Torschütze des Turniers geglänzt, Lukas Rösner hat das Spiel gestaltet, Tristan Gerhardt hat sich in die Zweikämpfe geworfen und Luis Leitner und Markus Schorr Konter gelaufen. Jeder hatte seine Aufgabe und die hat er super erfüllt!! Wir freuen uns auf eine spannende Landesligasaison, in der dann auch wieder mehr Spieler zur Verfügung stehen werden. Es spielten und trafen: Manuel Fußer, Severin Henrich 22/8, Luis Leitner 13/1, Lukas Rösner 8, Tristan Gerhardt 6, Markus Schorr 6, Jakob Thees 6, Kevin Zeiner 1