Herren 1 - Landesliga Süd - 2019/2020
Pokal in Burghausen
Die Herren 1 sind erst seit 3 Wochen wieder im Training und schon mussten die Jungs in der ersten Runde des Molton-Pokals am vergangenen Samstag in Burghausen antreten. Auch wenn es ein zusammengewürfelter Haufen war konnten die Herren einen 29:27 Sieg mit heimbringen. Leider musste der neue Herren Trainer Nicodije Jovanovic aus privaten Gründen passen, doch hier sprang Nadi Özdemir als Ersatzcoach ein. Viele Spieler waren beruflich oder privat verhindert, so dass eine Rumpftruppe den Weg nach Burghausen antreten musste. Nur 3 Spieler aus der letztjährigen Landesligamannschaft waren dabei. Diese wurden durch Spieler aus der Herren 2 Mannschaft und der alten A-Jugend ergänzt. Zudem half Bennet Braune nochmals aus, der nur noch bei den Herren 3 spielt – was aber den alten Stärken von ihm keinen Abbruch getan hat. Er stand in der Abwehr seinen Mann und konnte sich sogar im Angriff in die Torschützenliste mit eintragen. Trainer Özdemir musste schon improvisieren mit den zur verfügung stehenden Spielern. Diese zusammengewürfelte Mannschaft wird so nie wieder auf der Platte stehen. Auch mussten Spieler auf ungewohnten Positionen auflaufen. Thomas Peteranderl stand im Rückraum und konnte gleich nach Anpfiff zeigen, dass er von dieser Position auch Tore werfen kann. Es war natürlich nicht ein Spiel zum Zunge schnalzen, doch die Spieler die dabei waren gaben ihr Bestes. Im Tor war Stefan Haase auch ein Garant für den Sieg. Er zeigte sich vor allem bei den 7m als wahrer Killer. Auch zeigte das Spiel, wo noch erhebliche Lücken sind und woran im Training noch viel intensiver gearbeitet werden muss. Für die SpVgg spielten und trafen: Stefan Haase (Tor), Quirin Huber 8, Josef Wyhnalek 1, Simon Klawe, Christopher Schmalz 4, Bennet Braune 2, Brian-Torben Akodo 2, Severin Lößl 4, Thomas Peteranderl 2 und Martin Hagn 6