D1-Jugend wbl. - BzL VR Staffel Ost - 2019/2020
Daheim gegen Simbach
Dirk Geschke Das heutige Spiel der weiblichen D1 erfolgte gegen den TSV Simbach. Dieser erschien mit 13 Spielerinnen, ein so großer Kader bedingt meist auch eine gute Herausforderung, sie haben viele Wechselspieler. Das konnte nur ein interessantes Spiel werden. Der Beginn war auch gleich gut, nach nur 20 Sekunden waren die Biber mit 1:0 in Führung. Allerdings war die Abwehr noch nicht so ganz bei der Sache, so das Simbach schnell mit 1:3 in Führung ging. Aber dann hatte sich auf der erdinger Seite das Team aufeinander abgestimmt und kam wieder auf ein 3:3 heran. Die erste Halbzeit war dann ein Spiel auf Augenhöhe und erst kurz vorEnde der ersten Halbzeit ging dann Simbach mit einem erfolgreichen 7-Meter mit 8:9 in Führung. Der Rückstand, wenngleich nur ein Tor, war kurz vor der Pause leider bedauerlich. Nach der Halbzeit ging es los wie in der ersten Halbzeit: Die Biber waren unkonzentriert und Simbach nutzte das gnadenlos aus. Letztendlich stand es dann nach etwas über 6 Minuten in der zweiten Halbzeit bei 10:14 für den TSV Simbach. Jetzt wachten die Mädels auf, gaben noch einmal alles und es ergaben sich viele Chancen. Das Pech war nur, dass sie das nicht wirklich in Toren umsetzen konnten. Knapp am Tor vorbei zählt nicht, die scheppernde Latte auch nicht. Ein Ausgleich, wenn nicht sogar ein Sieg, wären durchaus möglich gewesen. Das Schicksal war aber anderer Meinung und so hat dann der TSV-Simbach mit 14:18 Toren gewonnen. Dennoch war es lange Zeit ein sehr spannendes Spiel. Es spielten: Lechner Liliane (Tor), Zeino Maya 4, Fink Ronja, Soukup Franziska, Luisa Strohmeier 1, Geschke Pauline 1, Malerius Line 7 , Miller Eva 1, Lunau Lotta, Corsten Yara