B-Jugend 1 ml. (Jhg. 2004/05) - Landesliga Süd-Ost - 2020/2021
Leider kein zweiter Sieg
Sina Steininger Am vergangenen Sonntag ging es für die erste Mannschaft der männlichen B-Jugend daheim gegen den TG Landshut. Nach einer Ausgeglichenen ersten Halbzeit und nur einem Tor Rückstand (10:11), konnten die Jungen an diese Leistung leider nicht mehr anknüpfen und mussten letztendlich das Spiel an die Gegner abgeben und verloren mit 18:23. Die erste Halbzeit konnte keine der beiden Mannschaften für sich entscheiden und die Altenerdinger konnten gut mithalten. Von der körperlichen Überlegenheit der Gegner ließen sich die Gastgeber nicht zu sehr beeindrucken und versuchten ihr gewohntes Spiel auf die Platte zu bringen. Selbst gegen das sehr körperbetonten Spiel der Landshuter konnten die B-Jungs gut dagegenhalten. Die Biber zeigten sich von allen Positionen torgefährlich und versuchten stets an den Gästen dran zu bleiben. Somit ging es nur mit einem Tor in die Halbzeit (10:11). Im zweiten Durchgang machte das körperbetonte Spiel den Altenerdingern allmählich zu schaffen, die Abwehr kostete mehr Kraft und diese fehlte im Angriff. Es gab immer wieder gute Ansätze, doch leider konnte man diese nicht mehr verwerten. Als die Gegner dann mit einem 6:1 Lauf davonzogen, sah es nicht mehr gut aus. Doch kein Biberspieler gab sich oder das Team auf und jeder Kämpfte bis zum Ende. Diese Leistung muss man den Gastgebern hoch anrechnen. Doch leider konnte der Schlusslauf der Altenerdinger (5:1) auch nichts mehr am Ergebnis 18:23 drehen. Die Trainer sind vom Teamgeist der Mannschaft beeindruckt und wissen nun auch an welchen Ecken man noch zu arbeiten hat. Doch alle sind auf einem guten Weg und der nächste Sieg wird nicht lange auf sich warten lassen. Am kommenden Wochenende hat die erste Mannschaft erst einmal spielfrei, doch in der Woche darauf geht es daheim gegen die SG SHV/UHC Salzburg. Das vergangene Spiel wird abgehackt und auf das anstehende konzentriert. Für die SpVgg Altenerding spielten und trafen: Julian Fischer (Tor), Simon Dybilasz (5/1), Jonas März (4), Jakob Köhler (4), Tom Münzer (2), Luca Hoehl (2), Niklas Rösner (1), Tim Steininger, Kilian Jödecke, Linus Kielmann