E-Jugend ml. (Jhg. 2010/11) - Turniere Bezirk Altbayern - 2020/2021
Spiel und Spaß beim ersten Turnier in Landshut
Bericht: Anna-Lena Schmitt Am Sonntag, den 18.10.2020, durfte die männliche E-Jugend nach einer sehr langen Pause endlich ihr erstes Turnier der Saison bestreiten. Eine schwere Aufgabe wartete beim ETSV Landshut auf die Biber. Im Vorfeld wurden zwei Anfängermannschaften gemeldet. Leider wurden wir mit einer fortgeschrittenen Mannschaft in eine Gruppe eingeteilt, so dass die Unterschiede teilweise doch recht deutlich waren. Heute konnten wir auch nur mit einer Mannschaft anreisen, da aufgrund der aktuellen Lage, Krankheit und sonstigen Verpflichtungen nur 9 Jungs zur Verfügung standen. Es konnten auch nur zwei Spiele ausgetragen werden. Die Spielzeit betrug 2 x 15 Minuten mit 5 Minuten Pause. Der Start wurde komplett verschlafen und so wurden die jungen Biber erstmal von ETSV Landshut mit deren schnellen Spiel überrumpelt. Einzig Mattis im Tor war von Anfang an hellwach und zeigte hervorragende Paraden. Nach und nach fingen sich die jungen Biber aber wieder etwas und starteten auch einige schöne Angriffe nach vorne. Leider stand beim Abschluss immer noch ein sehr gut haltender Landshuter Torwart zwischen den Pfosten. So ging man deutlich zurückliegend in die Halbzeitpause. Nach einer kurzen Erholung ging es in die zweite Hälfte. Hier teilten sich Paul und Marlon die Position des Torwarts. Auch sie standen ihrem Vorgänger in nichts nach. Auf dem Spielfeld zeigte sich deutlich die noch vorhandene Abwehrschwäche. Allerdings kämpften die Jungs bis zum Schluss und kamen auch immer besser ins Spiel. So konnten einige gute Chancen heraus gespielt werden. Als zweites Spiel wurden dann die Mannschaften von Altenerding und Landshut gemischt, so dass sich ein ausgeglichenes Spiel entwickeln konnte. Innerhalb der Mannschaften wurde schön zusammengespielt und immer der besser stehende Nebenmann angespielt. So kamen die Jungs auch noch zu mehr Torerfolgen als im vorherigen Spiel. Auch die Abwehr verbesserte sich immer mehr und jeder hatte seinen Gegenspieler im Blick. Am Ende des Turniers hatten sich die jungen Biber zwar verausgabt, aber sie nahmen glücklich ihre Süßigkeiten und jeder eine eigene Medaille entgegen. Für Altenerding spielten: Paul, Mattis, Moritz, Marlon, Johannes, Konstantin, Leopold, Elia und Julian